Podcast Folge #7

Mit einem Nischenthema zu Deutschlands erfolgreichster Podcasterin

Mit Bastienne spreche ich in dieser Folge über ihr Herzensthema Ernährungspsychologie und wie sie zu diesem Thema gekommen ist. Ihre Geschichte ist authentisch und klar, kein Wunder, dass Bastienne sehr erfolgreich damit ist. Im April 2019 gewann sie den Deutschen Podcastpreis für ihren Podcast „Ernährungspsychologie leicht gemacht“

Bastienne erzählt von ihrer Jugend als sie Profi-Judoka war und auf der Matte Preise in Wettkämpfen gewann. Nach mehreren Kreuzbandrissen und Operationen, nahm sie viele Kilos zu und somit wurde der Kampf gegen ihre Kilos immer zentraler in ihrem Leben. Ihre Art, damit schließlich gesund umzugehen und Selbstliebe und Selbstakzeptanz zu lernen, führte sie auch auf ihren beruflichen Weg als Ernährungswissenschaftlerin.

Bastiennes Geschichte

Bei meinen Fragen nach ihren täglichen Routinen, ihren größten inneren Dialogen und Ratschlägen die sie angenommen hat in ihrem Leben, öffnet sich Bastienne und macht dir Mut deinen eigenen Weg zu gehen. In ihrer Jugend war Bastienne eine Judo-Athletin und richtig viel am trainieren, leider hatte sie dann einen dreifachen Kreuzbandriss, drei Operationen, und hat insgesamt 25 Kilo zugenommen. Als ehemalige Athletin hat sie fieberhaft versucht abzunehmen und wirklich abgefahrene Dinge gemacht, wie z.B. drei Wochen nicht zu essen. Aber es hat alles nichts gebracht, sie behielt ihr Übergewicht.

Sie mache das Thema Gewicht und Abnehmen zu ihrem Lebensmittelpunkt und studierte Lebensmittelwissenschaften. Interessant war, dass sie danach zwar wusste was auf biochemischer Ebene in ihrem Körper abgeht, aber geholfen hat das leider auch nicht. Erst als sie noch tiefer gegangen ist und durch eigene Recherchen auf die Ernährungspsychologie gestoßen ist, kam die Wende für sie. Sie bekam ihr Gewicht in den Griff und hatte nebenbei auch ein neues Themenfeld gefunden, dass sie erfüllte und für das sie sich fortan engagieren wollte.

Bastiennes Thema

Da die Ernährungspsychologie ein neuartiges Feld war und sie sich nirgendwo einklinken konnte, hat sie einfach ihr eigenes Ding gemacht und ihren Podcast gestartet. Das hat sie allerdings erst einmal heimlich gemacht, in einer Klinik ohne WLAN und vermeintlich völlig abgeschottet. Sie sagte sich, ihre erste Aufnahme wird gemacht, wenn das Micro geliefert wird. Und so saß sie bis morgens um 04:00 an ihrer ersten Folge. Das Interessante, sieh hat keine Werbung gemacht und wurde trotzdem bei iTunes promoted, so kam sie dann von 17 zu 10.000 Downloads pro Folge.

Bastiennes Erfolgstipps

Routinen? Hat Bastienne keine, sie ist eher chaotisch und ungeplant. Wenn sie heute noch eine Folge aufnimmt, weiß sie oft noch nicht, über welches Thema sie spricht. Laut Bastienne sind wir so darauf gepolt irgendwelchen Regeln zu folgen, die von irgendwelchen Menschen aufgestellt wurden und die allgemein gelten sollen, obwohl wir alle sehr verschieden sind. Da steht sie für das genaue Gegenteil: Weg von den Regeln und hin zu individuellen Bedürfnissen und in puncto Ernährung auf das eigene Hunger- und Sättigungsgefühl zu hören.

Ein ganz wichtiger Punkt für Bastienne ist die Selbstannahme: Wenn man sich selbst nicht annimmt und immer gegen sich kämpft, dann bezieht sich das auch aufs Essen. Sie hat das Abnehmen immer als Kampf angesehen und durch ihre Leistungssportmentalität war sie auch immer unglaublich hart zu sich selbst. Es hat Bastienne viel Zeit gekostet einzusehen, dass sie mit sich selbst und ihrem Körper zusammen arbeiten muss und das die kognitive Kontrolle alleine nicht die Lösung ist. Und da gehört Selbstannahme dazu, sie hat Frieden mit sich schließen können.  Wenn Hunger nicht das Problem ist, dann ist Essen auch nicht die Lösung. Bastienne sagt, schau was das eigentliche Problem ist. Wenn ein Essimpuls kommt, hinterfrage dich, ob du wirklich körperlich hungrig bist oder ob du das Problem auch anders lösen kannst anstatt es mit dem Essen zu betäuben.

Letzte Beiträge

Über Krisen, Ausgangssperren und Rettungsschirme.  #wirbleibenzuhause
Über Krisen, Ausgangssperren und Rettungsschirme. #wirbleibenzuhause

Die jetzigen Tage und Wochen sind für Unternehmer*innen, Angestellten und Kreativen gleichermaßen eine ganz neue Erfahrung. Finanziell, wie gesellschaftlich stehen wir vor unfassbaren Hürden. Aber Menschen, die wir lieben zu gefährden, ist keine Alternative. Also bleiben wir, soweit es geht, zuhause und suchen uns immer wieder neue Ecken unserer Wohnung.

Provokation und Trotz: der ehrliche Karrierecheck mit Marion King von Enfants Terribles.
Provokation und Trotz: der ehrliche Karrierecheck mit Marion King von Enfants Terribles.

Mit Marion habe ich intensiv über den Wandel von Organisationen und natürlich ihre persönlichen Prozesse gesprochen, die sie dazu gebracht hat, die Schule, Initiative und die Community “Les Enfants Terribles” zu gründen. Sie versteht es als ihre Aufgabe im Zeitalter der Digitalisierung Menschen zu helfen gut zu arbeiten und Unternehmen zu helfen ihre Wettbewerbsfähigkeit zu behalten.

mehr lesen
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Interview mit Lisa Koch
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Interview mit Lisa Koch

Jörn Hendrik im Interview mit Lisa Koch, selbständige Designerin und Gründerin. Lisa Koch entwickelte ein einzigartiges Workshopkonzept um Kunden innerhalb eines Tages einen ersten Auftritt und Branding zu bieten. Damit geht sie ihren eigenen Gegnern aus dem Weg: lange Meetings, E-Mail-Ketten und schleppenden Erfolg. Ihr Karriereheldentyp? Makerin, die eine starke Unternehmerpersönlichkeit zeigt.

mehr lesen

Letzte Beiträge

Karrierecoaching im Jahre 1785
Karrierecoaching im Jahre 1785

Wie haben Menschen vor 230 Jahren ihr Innerstes untersucht? Gab es damals schon so etwas wie Coaching und Methoden zur Selbsterfahrung? Diese Frage versucht der deutsche Philosoph Peter Sloterdijk in seinem Buch “Der Zauberbaum – Die Entstehung der Psychoanalyse im Jahr 1785” zu beantworten. Dieses Buch hat mich wirklich fasziniert und in diesem Beitrag zitiere ich einige Passagen und nehme dich mit auf einen Gedankenstreifzug zu den Mesmerikern des ausgehenden 18. Jahrhunderts.

mehr lesen
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns

Mit Catharina Bruns hat die Welt der Selbstständigen eine starke Fürsprecherin. Als Gründerin und Vorsitzende der Kontist-Stiftung tritt sie aktiv und lautstark für eine bessere Politik von Selbständigen ein. Mit dem Selbstständigentag der Kontist Stiftung hat sie eine ganze Konferenz dieser Vision gewidmet. Mit allein drei laufenden Unternehmen ist sie Vollblutunternehmerin und nimmt sich die Zeit mit mir über gesellschaftliche Risiken, Chancen und Hindernisse einer Selbständigen zu sprechen.

mehr lesen
A call for European Coworkers
A call for European Coworkers

Das Wochenende vom 18. bis 20. Oktober 2019 war für mich etwas ganz Besonderes und nicht nur, weil ich meine Portugiesisch-Kenntnisse verbessern konnte, es köstlichen Bacalhau gab und ich den besten Portwein getrunken habe. Die Hauptattraktion waren natürlich, viele wunderbaren Menschen im Porto Indieworker Bootcamp zu treffen. Und so entschied ich mich ein neues Projekt zu gründen.

mehr lesen
Mit Unternehmen die Zukunft denken?
Mit Unternehmen die Zukunft denken?

Ungewissheit. Ein großes Wort. Nicht nur Menschen wissen oft nicht wohin die Reise in den nächsten 5 Jahren geht, sondern es betrifft vor allem auch Unternehmen. Wie bereitet eine Geschäftsführerin auf ungewisse Zukunftsszenarien vor? Und wer entscheidet, ob der Quantencomputer oder die künstliche Intelligenz, Smart City Technologie oder 3D Druck alles verändern werden? Ganze Geschäftsmodelle basieren auf einem Produkt und dieses Produkt ist morgen vielleicht gar nicht mehr so wichtig?

mehr lesen
Von Remote-Hacks und Komfortzonen: der Karrierecheck mit Teresa Bauer
Von Remote-Hacks und Komfortzonen: der Karrierecheck mit Teresa Bauer

Über ortsunabhängiges Arbeiten wird viel geredet, gebloggt und auf Insta gepostet. Doch Teresa springt mit www.GetRemote.de nicht auf den Digitalen-Nomaden-Zug auf, sondern ihre Mission ist es die ortsunabhängige Festanstellung salonfähig zu machen. In dieser Interviewfolge erzählt sie davon, wie sie sich erst als Angestellte und später als Führungskraft mit einem eigenen Team vom Büro unabhängig gemacht hat.

mehr lesen
Thirtysomething Jobs und 2 Bücher später: Karrierecheck mit Autorin Jannike Stöhr
Thirtysomething Jobs und 2 Bücher später: Karrierecheck mit Autorin Jannike Stöhr

Was anderen wie ein Makel im Lebenslauf vorkommt, war für Jannike Stöhr Ausgangspunkt eines großen Karrierewandels. Innerhalb von 50 Wochen testete sie 30 Berufe und verließ so den sicheren Hafen der eigenen Konzernkarriere bei VW. Heute ist sie Autorin zweier Bücher, selbständig und erfolgreich als Berufsberaterin und Coachin unterwegs. Wie das kam, findet ihr im Interview und in diesem Artikel.

mehr lesen
Mythos V: Vom schnellen Erfolg und Yoga-Retreats
Mythos V: Vom schnellen Erfolg und Yoga-Retreats

Unternehmer*innen, die auf der Erfolgsjagd ihre Familie und Freunde komplett vernachlässigen und nur noch Überstunden machen? Kolleg*innen, die ihre Ellbogen ausfahren und scheinbar ohne Rücksicht auf Verluste die Karriereleiter so schnell wie möglich emporsteigen wollen? Kennst du diese Menschen? Auch in uns schlummern falsche Karrierehelden

Gibt es handfeste Tipps um Glück, Sinn und beruflichen Erfolg zu verbinden? Die Antwort gibt’s gleich vorweg: Jein.

mehr lesen
Provokation und Trotz: der ehrliche Karrierecheck mit Marion King von Enfants Terribles.
Provokation und Trotz: der ehrliche Karrierecheck mit Marion King von Enfants Terribles.

Mit Marion habe ich intensiv über den Wandel von Organisationen und natürlich ihre persönlichen Prozesse gesprochen, die sie dazu gebracht hat, die Schule, Initiative und die Community “Les Enfants Terribles” zu gründen. Sie versteht es als ihre Aufgabe im Zeitalter der Digitalisierung Menschen zu helfen gut zu arbeiten und Unternehmen zu helfen ihre Wettbewerbsfähigkeit zu behalten.

mehr lesen
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Interview mit Lisa Koch
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Interview mit Lisa Koch

Jörn Hendrik im Interview mit Lisa Koch, selbständige Designerin und Gründerin. Lisa Koch entwickelte ein einzigartiges Workshopkonzept um Kunden innerhalb eines Tages einen ersten Auftritt und Branding zu bieten. Damit geht sie ihren eigenen Gegnern aus dem Weg: lange Meetings, E-Mail-Ketten und schleppenden Erfolg. Ihr Karriereheldentyp? Makerin, die eine starke Unternehmerpersönlichkeit zeigt.

mehr lesen
Karrierecoaching im Jahre 1785
Karrierecoaching im Jahre 1785

Wie haben Menschen vor 230 Jahren ihr Innerstes untersucht? Gab es damals schon so etwas wie Coaching und Methoden zur Selbsterfahrung? Diese Frage versucht der deutsche Philosoph Peter Sloterdijk in seinem Buch “Der Zauberbaum – Die Entstehung der Psychoanalyse im Jahr 1785” zu beantworten. Dieses Buch hat mich wirklich fasziniert und in diesem Beitrag zitiere ich einige Passagen und nehme dich mit auf einen Gedankenstreifzug zu den Mesmerikern des ausgehenden 18. Jahrhunderts.

mehr lesen
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns

Mit Catharina Bruns hat die Welt der Selbstständigen eine starke Fürsprecherin. Als Gründerin und Vorsitzende der Kontist-Stiftung tritt sie aktiv und lautstark für eine bessere Politik von Selbständigen ein. Mit dem Selbstständigentag der Kontist Stiftung hat sie eine ganze Konferenz dieser Vision gewidmet. Mit allein drei laufenden Unternehmen ist sie Vollblutunternehmerin und nimmt sich die Zeit mit mir über gesellschaftliche Risiken, Chancen und Hindernisse einer Selbständigen zu sprechen.

mehr lesen
A call for European Coworkers
A call for European Coworkers

Das Wochenende vom 18. bis 20. Oktober 2019 war für mich etwas ganz Besonderes und nicht nur, weil ich meine Portugiesisch-Kenntnisse verbessern konnte, es köstlichen Bacalhau gab und ich den besten Portwein getrunken habe. Die Hauptattraktion waren natürlich, viele wunderbaren Menschen im Porto Indieworker Bootcamp zu treffen. Und so entschied ich mich ein neues Projekt zu gründen.

mehr lesen
Mit Unternehmen die Zukunft denken?
Mit Unternehmen die Zukunft denken?

Ungewissheit. Ein großes Wort. Nicht nur Menschen wissen oft nicht wohin die Reise in den nächsten 5 Jahren geht, sondern es betrifft vor allem auch Unternehmen. Wie bereitet eine Geschäftsführerin auf ungewisse Zukunftsszenarien vor? Und wer entscheidet, ob der Quantencomputer oder die künstliche Intelligenz, Smart City Technologie oder 3D Druck alles verändern werden? Ganze Geschäftsmodelle basieren auf einem Produkt und dieses Produkt ist morgen vielleicht gar nicht mehr so wichtig?

mehr lesen
Von Remote-Hacks und Komfortzonen: der Karrierecheck mit Teresa Bauer
Von Remote-Hacks und Komfortzonen: der Karrierecheck mit Teresa Bauer

Über ortsunabhängiges Arbeiten wird viel geredet, gebloggt und auf Insta gepostet. Doch Teresa springt mit www.GetRemote.de nicht auf den Digitalen-Nomaden-Zug auf, sondern ihre Mission ist es die ortsunabhängige Festanstellung salonfähig zu machen. In dieser Interviewfolge erzählt sie davon, wie sie sich erst als Angestellte und später als Führungskraft mit einem eigenen Team vom Büro unabhängig gemacht hat.

mehr lesen
Thirtysomething Jobs und 2 Bücher später: Karrierecheck mit Autorin Jannike Stöhr
Thirtysomething Jobs und 2 Bücher später: Karrierecheck mit Autorin Jannike Stöhr

Was anderen wie ein Makel im Lebenslauf vorkommt, war für Jannike Stöhr Ausgangspunkt eines großen Karrierewandels. Innerhalb von 50 Wochen testete sie 30 Berufe und verließ so den sicheren Hafen der eigenen Konzernkarriere bei VW. Heute ist sie Autorin zweier Bücher, selbständig und erfolgreich als Berufsberaterin und Coachin unterwegs. Wie das kam, findet ihr im Interview und in diesem Artikel.

mehr lesen
Mythos V: Vom schnellen Erfolg und Yoga-Retreats
Mythos V: Vom schnellen Erfolg und Yoga-Retreats

Unternehmer*innen, die auf der Erfolgsjagd ihre Familie und Freunde komplett vernachlässigen und nur noch Überstunden machen? Kolleg*innen, die ihre Ellbogen ausfahren und scheinbar ohne Rücksicht auf Verluste die Karriereleiter so schnell wie möglich emporsteigen wollen? Kennst du diese Menschen? Auch in uns schlummern falsche Karrierehelden

Gibt es handfeste Tipps um Glück, Sinn und beruflichen Erfolg zu verbinden? Die Antwort gibt’s gleich vorweg: Jein.

mehr lesen