Podcast Folge #8

Von Video Games, Taxifahrern und den Stimmen, die du hörst.

Kennst du das? Du bist kurz davor beruflich etwas Großartiges zu erreichen, befördert zu werden, Preise zu gewinnen aber dann sabotierst du dich selbst und schießt dich ins Aus. In dieser Folge geht es um deine Kämpferenergie und die Frage danach, wie du den Endboss in dir besiegen kannst.

Ich spreche über die Gefahren von gesellschaftlichen Erwartungen die unser Bild von Karriere beeinflussen. Dann erzähle ich dir von der Beraterfalle, einer fiesen Situation in die sich Unternehmensberater*innen bringen können und wie sie da wieder rauskommen. Mit dem inneren Team von Schulz von Thun stelle ich dir ein kraftvolles Werkzeug vor, die dir die Mittel in die Hand geben deinen inneren Endboss zu besiegen.

Erlernte Prinzipien und Tugenden spiegeln sich im Job: wir sprechen nicht über Geld, Meetings folgen einer umkämpften Hackordnung und die Kommunikationskultur im Unternehmen ist stark geprägt von Hierarchien. Kommen dir diese Probleme bekannt vor? Jeden Tag führen wir äußere und innere Kämpfe, die uns Energie kosten, aber gleichzeitig auch wert sind geführt zu werden. Wie Kryptonit auf Superhelden wirken diese Mächte auf dich als Karrierehelden. Du selbst entscheidest wer dein Endboss ist und wann du dich ihm stellen möchtest. Was meine ich damit?

Vor vielen Jahren, in meiner Zeit als Unternehmensberater, nahm ich immer mal wieder ein Taxi. Der Taxifahrer fuhr täglich Kund*innen aus den oberen und unteren Büros, ihresgleichen alle auch aus Beratungen, durch die Gegend und zu den nächsten Meetings. Wirkten die jungen Starter noch frisch, motiviert durch Geld und Aufstiegschancen, sah es bei den alteingesessenen Hasen schon anders aus. Nicht nur der Lebensstil veränderte sich, auch die Einstellung zum Geld. Geld war keine Motivation mehr, sondern Geld wurde zur Verpflichtung. Der Lebensstandard passte sich dem Monatsgehalt an. Ganz natürlich verschoben sich die Leistungen, die man bringen musste und die Verantwortung, die getragen wurde, ins Unermessliche. Der inspirierte, übermotivierte Berater tappte in die Beraterfalle.

Oft habe ich mit dem Taxifahrer über seine Mitfahrer*innen geredet, die am Ende des Tages schluchzend auf der Rückbank saßen. Work hard, play hard ist ein leerer Spruch. Work hard, play hard führt ins Leere und solange DU nicht weißt, was du möchtest, wirst du die Rückbank kennen. Die Rückbank ist der Sessel deiner Freunde, die Rückbank ist das Bett in das du dich verkriechst. Wie schaffst du es die Autotür zu öffnen und aufzustehen?

Es ist deine Karriere

Die schwerste Herausforderung ist die Entwicklung der eigenen Karriere. Und die Betonung liegt auf “eigenen”. Projekte, die dich nicht einschlafen lassen; Beziehung, die zerbrechen; Kündigungen, die dein Leben zerstören können? Das alles liegt in deiner Verantwortung diese Zusammenhänge zu begreifen. Mache dich auf die stete Suche nach der Auflösung dieser Probleme, so schwer es auch fällt. Immerhin bist du schon hier gelandet.

Von dem inneren Team

Viele Stimmen können in dir auftauchen. Der Hamburger Kommunikationswissenschaftler Schulz von Thun entwickelte 1998 ein Modell zur Erklärung dieses Umstandes der inneren Pluralität: das innere Team. Der Hauptgedanke dieses Modells, dass wir nur wirklich gut nach außen kommunizieren können, wenn wir unser Inneres verstehen, kann als Grundgedanke der Karriereheldentypologie dienen. Die Erfahrung mit den Teilnehmer*innen der New Work Heroes Karriereworkshops hat gezeigt, dass die Auseinandersetzung mit sich scheinbar widersprechenden Kräften von Karriereheldentypen für eine klare Entscheidung sinnvoll sein kann.

Dein inneres Team, so Schulz von Thun, kann also nur vereint Synergieeffekte erzeugen, die die einzelnen Stimmen niemals erreichen werden. Anstelle also nur externe Meetings im Büro zu protokollieren, bist du auf die Analyse und das stete Anhören einer inneren Versammlung aller Stimmen in dir angewiesen. Genauso wie in einem Unternehmen, ist es die große Herausforderung eines Menschen die jeweils wirkenden inneren Stimmen zu identifizieren und zu Wort kommen zu lassen.

Einen inneren Dialog, die Selbstreflexion, kann man trainieren. Steuere dein Team und lerne die Ebenen zu trainieren. Keine Stimme will unterdrückt werden, jede hat das Recht auf eine Anhörung. Ein wichtiger Tipp für den Umgang mit Zweifeln am richtigen Ergebnis ist der Dialog mit den inneren Dialogen. Der Hamburger Kommunikationswissenschaftler Schulz von Thun entwickelte 1998 ein Modell zur Erklärung dieses Umstandes der inneren Pluralität: Das innere Team. Der Hauptgedanke dieses Modells, dass wir nur wirklich gut nach außen kommunizieren können, wenn wir unser Inneres verstehen, kann als Grundgedanke der Karriereheldentypologie dienen. Die Erfahrung mit den Teilnehmer*innen der New Work Heroes Karriereworkshops hat gezeigt, dass die Auseinandersetzung mit sich scheinbar widersprechenden Kräften von Karriereheldentypen für eine klare Entscheidung sinnvoll sein kann.

Der Unternehmensberater hat sich, um auf meinen Taxifahrer zurück zu kommen (schöne Grüße übrigens und danke für die Lehrstunde!), dringend mit seinem äußeren Kryptonit zu beschäftigen. Die externen Ansprüche an sich selbst und die Bedeutung, die er diesen zumisst, werden große Auswirkungen auf sein Leben haben.

Letzte Beiträge

Über Krisen, Ausgangssperren und Rettungsschirme.  #wirbleibenzuhause
Über Krisen, Ausgangssperren und Rettungsschirme. #wirbleibenzuhause

Die jetzigen Tage und Wochen sind für Unternehmer*innen, Angestellten und Kreativen gleichermaßen eine ganz neue Erfahrung. Finanziell, wie gesellschaftlich stehen wir vor unfassbaren Hürden. Aber Menschen, die wir lieben zu gefährden, ist keine Alternative. Also bleiben wir, soweit es geht, zuhause und suchen uns immer wieder neue Ecken unserer Wohnung. Keine Krise zu kriegen ist ganz schön schwer, für Coaches wie mich übrigens auch. Der Podcast inmitten der Corona-Pandemie ist Balsam und Ausatmen zugleich. Denn verdammt, es ist grad nicht leicht. Wo gibt es Hilfe? Wie unterstützen wir uns? Was bringt übermorgen?

Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung
Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung

Kim Nena Duggen lernte ich auf dem Silpion-Sommerfest in Hamburg kennen, einem großartigen Ort zum Netzwerken und Wiedersehen. Ihre Geschichte und vor allem tiefes Know-how im Bereich der Selbstorganisation von Unternehmen haben mich gleich fasziniert und so saßen wir uns wenig später gegenüber und nahmen einen  Podcast auf. Ob über Soulbottles, Genossenschaften und die Stärken und Schwächen der Extrovertierten, hier finden sich nun die lehrreichsten Gedanken zu “Papier” gebracht.

Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung
Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung

Kim Nena Duggen lernte ich auf dem Silpion-Sommerfest in Hamburg kennen, einem großartigen Ort zum Netzwerken und Wiedersehen. Ihre Geschichte und vor allem tiefes Know-how im Bereich der Selbstorganisation von Unternehmen haben mich gleich fasziniert und so saßen wir uns wenig später gegenüber und nahmen einen  Podcast auf. Ob über Soulbottles, Genossenschaften und die Stärken und Schwächen der Extrovertierten, hier finden sich nun die lehrreichsten Gedanken zu “Papier” gebracht.

mehr lesen
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant

Mit Thomas Hartwig habe ich ein intensives, lehrreiches und unheimlich inspirierendes Interview geführt, das in seiner Gänze zu den Highlights meiner Podcastkarriere gehört. Erfrischend wie ein Schluck aus seinen vergoldeten Filteranlagen reden wir über Schulabbrüche, late callings und den Widrigkeiten einer nach Perfektion strebenden Führungskraft.

mehr lesen
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns

Mit Catharina Bruns hat die Welt der Selbstständigen eine starke Fürsprecherin. Als Gründerin und Vorsitzende der Kontist-Stiftung tritt sie aktiv und lautstark für eine bessere Politik von Selbständigen ein. Mit dem Selbstständigentag der Kontist Stiftung hat sie eine ganze Konferenz dieser Vision gewidmet. Mit allein drei laufenden Unternehmen ist sie Vollblutunternehmerin und nimmt sich die Zeit mit mir über gesellschaftliche Risiken, Chancen und Hindernisse einer Selbständigen zu sprechen.

mehr lesen
Thirtysomething Jobs und 2 Bücher später: Karrierecheck mit Autorin Jannike Stöhr
Thirtysomething Jobs und 2 Bücher später: Karrierecheck mit Autorin Jannike Stöhr

Was anderen wie ein Makel im Lebenslauf vorkommt, war für Jannike Stöhr Ausgangspunkt eines großen Karrierewandels. Innerhalb von 50 Wochen testete sie 30 Berufe und verließ so den sicheren Hafen der eigenen Konzernkarriere bei VW. Heute ist sie Autorin zweier Bücher, selbständig und erfolgreich als Berufsberaterin und Coachin unterwegs. Wie das kam, findet ihr im Interview und in diesem Artikel.

mehr lesen
Provokation und Trotz: der ehrliche Karrierecheck mit Marion King von Enfants Terribles.
Provokation und Trotz: der ehrliche Karrierecheck mit Marion King von Enfants Terribles.

Mit Marion habe ich intensiv über den Wandel von Organisationen und natürlich ihre persönlichen Prozesse gesprochen, die sie dazu gebracht hat, die Schule, Initiative und die Community “Les Enfants Terribles” zu gründen. Sie versteht es als ihre Aufgabe im Zeitalter der Digitalisierung Menschen zu helfen gut zu arbeiten und Unternehmen zu helfen ihre Wettbewerbsfähigkeit zu behalten.

mehr lesen
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Interview mit Lisa Koch
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Interview mit Lisa Koch

Jörn Hendrik im Interview mit Lisa Koch, selbständige Designerin und Gründerin. Lisa Koch entwickelte ein einzigartiges Workshopkonzept um Kunden innerhalb eines Tages einen ersten Auftritt und Branding zu bieten. Damit geht sie ihren eigenen Gegnern aus dem Weg: lange Meetings, E-Mail-Ketten und schleppenden Erfolg. Ihr Karriereheldentyp? Makerin, die eine starke Unternehmerpersönlichkeit zeigt.

mehr lesen

Letzte Beiträge

Über Krisen, Ausgangssperren und Rettungsschirme.  #wirbleibenzuhause
Über Krisen, Ausgangssperren und Rettungsschirme. #wirbleibenzuhause

Die jetzigen Tage und Wochen sind für Unternehmer*innen, Angestellten und Kreativen gleichermaßen eine ganz neue Erfahrung. Finanziell, wie gesellschaftlich stehen wir vor unfassbaren Hürden. Aber Menschen, die wir lieben zu gefährden, ist keine Alternative. Also bleiben wir, soweit es geht, zuhause und suchen uns immer wieder neue Ecken unserer Wohnung. Keine Krise zu kriegen ist ganz schön schwer, für Coaches wie mich übrigens auch. Der Podcast inmitten der Corona-Pandemie ist Balsam und Ausatmen zugleich. Denn verdammt, es ist grad nicht leicht. Wo gibt es Hilfe? Wie unterstützen wir uns? Was bringt übermorgen?

mehr lesen
Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung
Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung

Kim Nena Duggen lernte ich auf dem Silpion-Sommerfest in Hamburg kennen, einem großartigen Ort zum Netzwerken und Wiedersehen. Ihre Geschichte und vor allem tiefes Know-how im Bereich der Selbstorganisation von Unternehmen haben mich gleich fasziniert und so saßen wir uns wenig später gegenüber und nahmen einen  Podcast auf. Ob über Soulbottles, Genossenschaften und die Stärken und Schwächen der Extrovertierten, hier finden sich nun die lehrreichsten Gedanken zu “Papier” gebracht.

mehr lesen
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant

Mit Thomas Hartwig habe ich ein intensives, lehrreiches und unheimlich inspirierendes Interview geführt, das in seiner Gänze zu den Highlights meiner Podcastkarriere gehört. Erfrischend wie ein Schluck aus seinen vergoldeten Filteranlagen reden wir über Schulabbrüche, late callings und den Widrigkeiten einer nach Perfektion strebenden Führungskraft.

mehr lesen
Karrierecoaching im Jahre 1785
Karrierecoaching im Jahre 1785

Wie haben Menschen vor 230 Jahren ihr Innerstes untersucht? Gab es damals schon so etwas wie Coaching und Methoden zur Selbsterfahrung? Diese Frage versucht der deutsche Philosoph Peter Sloterdijk in seinem Buch “Der Zauberbaum – Die Entstehung der Psychoanalyse im Jahr 1785” zu beantworten. Dieses Buch hat mich wirklich fasziniert und in diesem Beitrag zitiere ich einige Passagen und nehme dich mit auf einen Gedankenstreifzug zu den Mesmerikern des ausgehenden 18. Jahrhunderts.

mehr lesen
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns

Mit Catharina Bruns hat die Welt der Selbstständigen eine starke Fürsprecherin. Als Gründerin und Vorsitzende der Kontist-Stiftung tritt sie aktiv und lautstark für eine bessere Politik von Selbständigen ein. Mit dem Selbstständigentag der Kontist Stiftung hat sie eine ganze Konferenz dieser Vision gewidmet. Mit allein drei laufenden Unternehmen ist sie Vollblutunternehmerin und nimmt sich die Zeit mit mir über gesellschaftliche Risiken, Chancen und Hindernisse einer Selbständigen zu sprechen.

mehr lesen
A call for European Coworkers
A call for European Coworkers

Das Wochenende vom 18. bis 20. Oktober 2019 war für mich etwas ganz Besonderes und nicht nur, weil ich meine Portugiesisch-Kenntnisse verbessern konnte, es köstlichen Bacalhau gab und ich den besten Portwein getrunken habe. Die Hauptattraktion waren natürlich, viele wunderbaren Menschen im Porto Indieworker Bootcamp zu treffen. Und so entschied ich mich ein neues Projekt zu gründen.

mehr lesen
Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung
Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung

Kim Nena Duggen lernte ich auf dem Silpion-Sommerfest in Hamburg kennen, einem großartigen Ort zum Netzwerken und Wiedersehen. Ihre Geschichte und vor allem tiefes Know-how im Bereich der Selbstorganisation von Unternehmen haben mich gleich fasziniert und so saßen wir uns wenig später gegenüber und nahmen einen  Podcast auf. Ob über Soulbottles, Genossenschaften und die Stärken und Schwächen der Extrovertierten, hier finden sich nun die lehrreichsten Gedanken zu “Papier” gebracht.

mehr lesen
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant

Mit Thomas Hartwig habe ich ein intensives, lehrreiches und unheimlich inspirierendes Interview geführt, das in seiner Gänze zu den Highlights meiner Podcastkarriere gehört. Erfrischend wie ein Schluck aus seinen vergoldeten Filteranlagen reden wir über Schulabbrüche, late callings und den Widrigkeiten einer nach Perfektion strebenden Führungskraft.

mehr lesen
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns

Mit Catharina Bruns hat die Welt der Selbstständigen eine starke Fürsprecherin. Als Gründerin und Vorsitzende der Kontist-Stiftung tritt sie aktiv und lautstark für eine bessere Politik von Selbständigen ein. Mit dem Selbstständigentag der Kontist Stiftung hat sie eine ganze Konferenz dieser Vision gewidmet. Mit allein drei laufenden Unternehmen ist sie Vollblutunternehmerin und nimmt sich die Zeit mit mir über gesellschaftliche Risiken, Chancen und Hindernisse einer Selbständigen zu sprechen.

mehr lesen
Thirtysomething Jobs und 2 Bücher später: Karrierecheck mit Autorin Jannike Stöhr
Thirtysomething Jobs und 2 Bücher später: Karrierecheck mit Autorin Jannike Stöhr

Was anderen wie ein Makel im Lebenslauf vorkommt, war für Jannike Stöhr Ausgangspunkt eines großen Karrierewandels. Innerhalb von 50 Wochen testete sie 30 Berufe und verließ so den sicheren Hafen der eigenen Konzernkarriere bei VW. Heute ist sie Autorin zweier Bücher, selbständig und erfolgreich als Berufsberaterin und Coachin unterwegs. Wie das kam, findet ihr im Interview und in diesem Artikel.

mehr lesen
Provokation und Trotz: der ehrliche Karrierecheck mit Marion King von Enfants Terribles.
Provokation und Trotz: der ehrliche Karrierecheck mit Marion King von Enfants Terribles.

Mit Marion habe ich intensiv über den Wandel von Organisationen und natürlich ihre persönlichen Prozesse gesprochen, die sie dazu gebracht hat, die Schule, Initiative und die Community “Les Enfants Terribles” zu gründen. Sie versteht es als ihre Aufgabe im Zeitalter der Digitalisierung Menschen zu helfen gut zu arbeiten und Unternehmen zu helfen ihre Wettbewerbsfähigkeit zu behalten.

mehr lesen
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Interview mit Lisa Koch
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Interview mit Lisa Koch

Jörn Hendrik im Interview mit Lisa Koch, selbständige Designerin und Gründerin. Lisa Koch entwickelte ein einzigartiges Workshopkonzept um Kunden innerhalb eines Tages einen ersten Auftritt und Branding zu bieten. Damit geht sie ihren eigenen Gegnern aus dem Weg: lange Meetings, E-Mail-Ketten und schleppenden Erfolg. Ihr Karriereheldentyp? Makerin, die eine starke Unternehmerpersönlichkeit zeigt.

mehr lesen
Über Krisen, Ausgangssperren und Rettungsschirme.  #wirbleibenzuhause
Über Krisen, Ausgangssperren und Rettungsschirme. #wirbleibenzuhause

Die jetzigen Tage und Wochen sind für Unternehmer*innen, Angestellten und Kreativen gleichermaßen eine ganz neue Erfahrung. Finanziell, wie gesellschaftlich stehen wir vor unfassbaren Hürden. Aber Menschen, die wir lieben zu gefährden, ist keine Alternative. Also bleiben wir, soweit es geht, zuhause und suchen uns immer wieder neue Ecken unserer Wohnung. Keine Krise zu kriegen ist ganz schön schwer, für Coaches wie mich übrigens auch. Der Podcast inmitten der Corona-Pandemie ist Balsam und Ausatmen zugleich. Denn verdammt, es ist grad nicht leicht. Wo gibt es Hilfe? Wie unterstützen wir uns? Was bringt übermorgen?

mehr lesen
Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung
Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung

Kim Nena Duggen lernte ich auf dem Silpion-Sommerfest in Hamburg kennen, einem großartigen Ort zum Netzwerken und Wiedersehen. Ihre Geschichte und vor allem tiefes Know-how im Bereich der Selbstorganisation von Unternehmen haben mich gleich fasziniert und so saßen wir uns wenig später gegenüber und nahmen einen  Podcast auf. Ob über Soulbottles, Genossenschaften und die Stärken und Schwächen der Extrovertierten, hier finden sich nun die lehrreichsten Gedanken zu “Papier” gebracht.

mehr lesen
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant

Mit Thomas Hartwig habe ich ein intensives, lehrreiches und unheimlich inspirierendes Interview geführt, das in seiner Gänze zu den Highlights meiner Podcastkarriere gehört. Erfrischend wie ein Schluck aus seinen vergoldeten Filteranlagen reden wir über Schulabbrüche, late callings und den Widrigkeiten einer nach Perfektion strebenden Führungskraft.

mehr lesen
Karrierecoaching im Jahre 1785
Karrierecoaching im Jahre 1785

Wie haben Menschen vor 230 Jahren ihr Innerstes untersucht? Gab es damals schon so etwas wie Coaching und Methoden zur Selbsterfahrung? Diese Frage versucht der deutsche Philosoph Peter Sloterdijk in seinem Buch “Der Zauberbaum – Die Entstehung der Psychoanalyse im Jahr 1785” zu beantworten. Dieses Buch hat mich wirklich fasziniert und in diesem Beitrag zitiere ich einige Passagen und nehme dich mit auf einen Gedankenstreifzug zu den Mesmerikern des ausgehenden 18. Jahrhunderts.

mehr lesen
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns
Selbständig, frei und von der Politik vergessen? Ein Interview mit Catharina Bruns

Mit Catharina Bruns hat die Welt der Selbstständigen eine starke Fürsprecherin. Als Gründerin und Vorsitzende der Kontist-Stiftung tritt sie aktiv und lautstark für eine bessere Politik von Selbständigen ein. Mit dem Selbstständigentag der Kontist Stiftung hat sie eine ganze Konferenz dieser Vision gewidmet. Mit allein drei laufenden Unternehmen ist sie Vollblutunternehmerin und nimmt sich die Zeit mit mir über gesellschaftliche Risiken, Chancen und Hindernisse einer Selbständigen zu sprechen.

mehr lesen
A call for European Coworkers
A call for European Coworkers

Das Wochenende vom 18. bis 20. Oktober 2019 war für mich etwas ganz Besonderes und nicht nur, weil ich meine Portugiesisch-Kenntnisse verbessern konnte, es köstlichen Bacalhau gab und ich den besten Portwein getrunken habe. Die Hauptattraktion waren natürlich, viele wunderbaren Menschen im Porto Indieworker Bootcamp zu treffen. Und so entschied ich mich ein neues Projekt zu gründen.

mehr lesen