Podcast Folge #5

Die Folge für Unternehmer*innen: Vom Pitch zum Launch deiner Idee. Mit allen Tools und Büchern, die du kennen musst.

Entrepreneurship ist eines meiner Herzthemen. Auch wenn Ideenvulkane schwer zu bändigen sind, so ist die fruchtbare Erde in der Nähe von Vulkanen doch ein wahrer Segen für Flora, Fauna und den Menschen.

Wer den Ideenvulkan für blühende Geschäftsideen nutzen will, braucht Erfahrung und auch etwas Mut. In dieser Podcastfolge teile ich mit dir einige wichtige Lektionen aus dem New Work Heroes Gründercoaching und natürlich bekommst du auch ein kraftvolles Werkzeug mit zum selber ausprobieren; die P.L.A.N.-Liste.

Der Customer Development Cycle

Ideas are cheap and plentiful, it’s the Execution that counts. Dieser Satz stammt aus dem Buch Rework von Jason Fried und David Heinemeier Hansson und markiert eine wichtige Erkenntnis die du bei der Entwicklung von Amateur-Unternehmer*in zum Profi verinnerlichen solltest: Es gibt nichts Gutes außer man tut es. Ideen wollen leben und erprobt werden, sonst sterben sie. Gerade bei den heutigen fluiden Märkten, verändert sich Interesse und Kaufverhalten quasi mit der Markteinführung von neuen Technologien monatlich. Deshalb sollten Ideen auch möglichst schlank (lean) erprobt werden und zwar mit einem Minimal Viable Product (MVP), mit dem sich Ergebnisse für technische Machbarkeit und Kunden schnell erzielen lassen. Viele dieser Methoden beschreibt Eric Ries mit seinem Lean Startup Ansatz. Der Ziehvater von Eric Ries und eigentliche Erfinder der Lean Startup Methode, ist Steve Blank. In dem Podcast erkläre ich en Detail die vier Schritte vom MVP zum Aufbau eines Unternehmen. Hier das Schaubild und die vier Schritte:

1. Customer Validation

Nach den ersten Hypothesen darüber wie dein Produkt oder der Service aussehen soll, wird die Idee als MVP mit Kunden getestet.

2. Customer Verification

Die Ergebnisse aus den ersten beiden Schritten führen zur Verfeinerung und Überarbeitung der ursprünglichen Idee. Das Kundenfeedback ist der Antrieb für den Pivot der Idee.

3. Customer Building

Der Aufbau von Kunden führt zum wirklichen Wachstum der Geschäftsidee, es wird ein gewisser Punkt überschritten (Chasm) und nach den Phasen des Verprobens kommt der Aufbau.

4. Company Building

Wo Kunden und Verkäufe wachsen entsteht auch ein Unternehmen, es wird professionalisiert und weiter aufgebaut, Mitarbeiter*innen eingestellt und Abteilungen entwickelt.

Es sollte nicht unterfährt bleiben, dass echte Unternehmer*innen nicht davor zurückschrecken, den Customer Development Cycle auch mehrfach komplett zu bestreiten. Es kann an jedem Punkt ein Pivot nötig sein, hier lohnt es sich den Ideenvulkan rechtzeitig wieder anzuschmeißen und das Produkt weiterzuentwickeln.

Die drei Schritte zur erfolgreichen Gründung

In meiner Erfahrung als Karrierecoach und Unternehmer habe ich die letzten vier Jahre in Berlin bei verschiedenen Acceleratoren und Startup-Programmen als Mentor gearbeitet. Hier habe ich diverse Werkzeuge entwickelt und so geholfen hunderte Geschäftsmodelle von der Idee zum Launch zu begleiten.

  1. Found: von der Entwicklung der richtigen und zu dir passenden Geschäftsidee. Wie vereinst du Marktrelevanz und eigenes Interesse zu einer guten Geschäftsidee? Ab wann lohnt es sich mit einer Geschäftsidee zu starten? Wann ist deine Idee “reif” und bereit für den Markt? Wie vereinst du Marktrelevanz und eigenes Interesse zu einer guten Geschäftsidee? Ab wann lohnt es sich mit einer Geschäftsidee zu starten? Wann ist deine Idee “reif” und bereit für den Markt?
  2. Pitch: von der Idee zum konkreten Geschäftsplan mit Pitchdeck. Welche unterschiedlichen Arten zur Umsetzung deines neuen Services/ Produktes gibt es? Welche Lösungskomponenten und Messwerte braucht es? Wie beschreibst du deine Unternehmung vorteilhaft? Und was sind die Grundlagen eines guten Pitches und wie sieht das perfekte Pitchdeck aus?
  3. Found: geh’ die ersten Schritte von Finanzierungsplan bis zur Kundenansprache. Wie balancierst du Einnahmen, Finanzierungsbedarf und Ausgaben richtig? Wie akquirierst du deine Kunden richtig? Welche Unterschiede zwischen klassischem Vertrieb und online Marketing gibt es für die Kundengewinnung?

Wenn du all diese Fragen einmal in kondensierter Form beantworten möchtest, mit der Hilfe von Mentor*innen an deiner Seite, kannst du hier den persönlichen Gründerworkshop buchen: https://newworkhero.es/produkt/gruendercoaching 

 

Ressourcen und Downloads

Als Mitglied der New Work Heroes Members Area kannst du zusätzlich zum Shownotes Text auch wertvolle Resourssen und Downloads. Du bist bereits registriert? Dann melde Dich hier zum Mitgliederbereich an.

Letzte Beiträge

A call for European Coworkers
A call for European Coworkers

The weekend from October 18th to 20th 2019 has been very special for me and not only because I improved my Portuguese skills, tasted delicious Bacalhau and drank the best Port Wine, the main attraction was of course meeting the amazing people at the Porto Indieworker Bootcamp. It felt so special and I am so thankful for the new connections I was honored to make, that I decided to work on a new project.

Interviewfolge – Wie Bastienne ein Nischenthema zum Erfolg brachte
Interviewfolge – Wie Bastienne ein Nischenthema zum Erfolg brachte

Mit Bastienne spreche ich in dieser Folge über ihr Herzensthema Ernährungspsychologie und wie sie zu diesem Thema gekommen ist. Ihre Geschichte ist authentisch und klar, kein Wunder, dass Bastienne sehr erfolgreich damit ist. Im April 2019 gewann sie den Deutschen Podcastpreis für ihren Podcast „Ernährungspsychologie leicht gemacht“

Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?

Jörn Hendrik im Interview mit Lisa Koch, selbständige Designerin und Gründerin. Lisa Koch entwickelte ein einzigartiges Workshopkonzept um Kunden innerhalb eines Tages einen ersten Auftritt und Branding zu bieten. Damit geht sie ihren eigenen Gegnern aus dem Weg: lange Meetings, E-Mail-Ketten und schleppenden Erfolg. Ihr Karriereheldentyp? Makerin, die eine starke Unternehmerpersönlichkeit zeigt.

mehr lesen
Der Sprung ins Wasser – vom Raumausstatter zum Autoren und Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren schon 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!
Der Sprung ins Wasser – vom Raumausstatter zum Autoren und Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren schon 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!

Ob als Key Account Manager, Founder, Berater für Employer Branding, ob als Vertriebler oder handwerklich begabter Raumausstatter – Jörn Hendrik Ast hat als Karrierecoach eine Menge gesehen, Erfolge gefeiert und das Scheitern erlebt. Sein neuer Podcast “New Work Heroes” ist ein Rundumschlag. Warum? Weil wir uns längst nicht so gut mit unseren Waffen, mit unseren Skills und unseren Bedürfnissen auskennen wie unser perfekt getrimmter Lebenslauf anderen weismachen soll. Den neuen Arbeitsplatz und die Arbeit selbst mitbestimmen zu können, ob als Selbständige oder als Angestellter, heißt auch, sich im Klaren zu sein, was wirklich wichtig für die persönliche Entwicklung ist.

mehr lesen

Letzte Beiträge

A call for European Coworkers
A call for European Coworkers

The weekend from October 18th to 20th 2019 has been very special for me and not only because I improved my Portuguese skills, tasted delicious Bacalhau and drank the best Port Wine, the main attraction was of course meeting the amazing people at the Porto Indieworker Bootcamp. It felt so special and I am so thankful for the new connections I was honored to make, that I decided to work on a new project.

mehr lesen
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?

Jörn Hendrik im Interview mit Lisa Koch, selbständige Designerin und Gründerin. Lisa Koch entwickelte ein einzigartiges Workshopkonzept um Kunden innerhalb eines Tages einen ersten Auftritt und Branding zu bieten. Damit geht sie ihren eigenen Gegnern aus dem Weg: lange Meetings, E-Mail-Ketten und schleppenden Erfolg. Ihr Karriereheldentyp? Makerin, die eine starke Unternehmerpersönlichkeit zeigt.

mehr lesen
Wie die New Work Heroes einen komplett neuen Persönlichkeitstest entwickelten und bis jetzt über 2000 Menschen helfen konnten
Wie die New Work Heroes einen komplett neuen Persönlichkeitstest entwickelten und bis jetzt über 2000 Menschen helfen konnten

Nach ein paar Jahren der Tätigkeit in einem Berufsfeld, kommen wir dann an einen Punkt an dem wir uns entscheiden können auf eine Beförderung hin zu arbeiten, Fragen wie „Werde ich Führungskraft?“ oder etwa „Mache ich mich selbstständig?“. Natürlich gehört es auch zu der Arbeit der New Work Heroes genau diese Veränderungen zu untersuchen.

mehr lesen
Der Sprung ins Wasser – vom Raumausstatter zum Autoren und Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren schon 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!
Der Sprung ins Wasser – vom Raumausstatter zum Autoren und Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren schon 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!

Ob als Key Account Manager, Founder, Berater für Employer Branding, ob als Vertriebler oder handwerklich begabter Raumausstatter – Jörn Hendrik Ast hat als Karrierecoach eine Menge gesehen, Erfolge gefeiert und das Scheitern erlebt. Sein neuer Podcast “New Work Heroes” ist ein Rundumschlag. Warum? Weil wir uns längst nicht so gut mit unseren Waffen, mit unseren Skills und unseren Bedürfnissen auskennen wie unser perfekt getrimmter Lebenslauf anderen weismachen soll. Den neuen Arbeitsplatz und die Arbeit selbst mitbestimmen zu können, ob als Selbständige oder als Angestellter, heißt auch, sich im Klaren zu sein, was wirklich wichtig für die persönliche Entwicklung ist.

mehr lesen
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?

Jörn Hendrik im Interview mit Lisa Koch, selbständige Designerin und Gründerin. Lisa Koch entwickelte ein einzigartiges Workshopkonzept um Kunden innerhalb eines Tages einen ersten Auftritt und Branding zu bieten. Damit geht sie ihren eigenen Gegnern aus dem Weg: lange Meetings, E-Mail-Ketten und schleppenden Erfolg. Ihr Karriereheldentyp? Makerin, die eine starke Unternehmerpersönlichkeit zeigt.

mehr lesen
Der Sprung ins Wasser – vom Raumausstatter zum Autoren und Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren schon 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!
Der Sprung ins Wasser – vom Raumausstatter zum Autoren und Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren schon 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!

Ob als Key Account Manager, Founder, Berater für Employer Branding, ob als Vertriebler oder handwerklich begabter Raumausstatter – Jörn Hendrik Ast hat als Karrierecoach eine Menge gesehen, Erfolge gefeiert und das Scheitern erlebt. Sein neuer Podcast “New Work Heroes” ist ein Rundumschlag. Warum? Weil wir uns längst nicht so gut mit unseren Waffen, mit unseren Skills und unseren Bedürfnissen auskennen wie unser perfekt getrimmter Lebenslauf anderen weismachen soll. Den neuen Arbeitsplatz und die Arbeit selbst mitbestimmen zu können, ob als Selbständige oder als Angestellter, heißt auch, sich im Klaren zu sein, was wirklich wichtig für die persönliche Entwicklung ist.

mehr lesen
A call for European Coworkers
A call for European Coworkers

The weekend from October 18th to 20th 2019 has been very special for me and not only because I improved my Portuguese skills, tasted delicious Bacalhau and drank the best Port Wine, the main attraction was of course meeting the amazing people at the Porto Indieworker Bootcamp. It felt so special and I am so thankful for the new connections I was honored to make, that I decided to work on a new project.

mehr lesen
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?

Jörn Hendrik im Interview mit Lisa Koch, selbständige Designerin und Gründerin. Lisa Koch entwickelte ein einzigartiges Workshopkonzept um Kunden innerhalb eines Tages einen ersten Auftritt und Branding zu bieten. Damit geht sie ihren eigenen Gegnern aus dem Weg: lange Meetings, E-Mail-Ketten und schleppenden Erfolg. Ihr Karriereheldentyp? Makerin, die eine starke Unternehmerpersönlichkeit zeigt.

mehr lesen
Wie die New Work Heroes einen komplett neuen Persönlichkeitstest entwickelten und bis jetzt über 2000 Menschen helfen konnten
Wie die New Work Heroes einen komplett neuen Persönlichkeitstest entwickelten und bis jetzt über 2000 Menschen helfen konnten

Nach ein paar Jahren der Tätigkeit in einem Berufsfeld, kommen wir dann an einen Punkt an dem wir uns entscheiden können auf eine Beförderung hin zu arbeiten, Fragen wie „Werde ich Führungskraft?“ oder etwa „Mache ich mich selbstständig?“. Natürlich gehört es auch zu der Arbeit der New Work Heroes genau diese Veränderungen zu untersuchen.

mehr lesen
Der Sprung ins Wasser – vom Raumausstatter zum Autoren und Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren schon 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!
Der Sprung ins Wasser – vom Raumausstatter zum Autoren und Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren schon 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!

Ob als Key Account Manager, Founder, Berater für Employer Branding, ob als Vertriebler oder handwerklich begabter Raumausstatter – Jörn Hendrik Ast hat als Karrierecoach eine Menge gesehen, Erfolge gefeiert und das Scheitern erlebt. Sein neuer Podcast “New Work Heroes” ist ein Rundumschlag. Warum? Weil wir uns längst nicht so gut mit unseren Waffen, mit unseren Skills und unseren Bedürfnissen auskennen wie unser perfekt getrimmter Lebenslauf anderen weismachen soll. Den neuen Arbeitsplatz und die Arbeit selbst mitbestimmen zu können, ob als Selbständige oder als Angestellter, heißt auch, sich im Klaren zu sein, was wirklich wichtig für die persönliche Entwicklung ist.

mehr lesen