Podcast Folge #7

Mit einem Nischenthema zu Deutschlands erfolgreichster Podcasterin

Mit Bastienne spreche ich in dieser Folge über ihr Herzensthema Ernährungspsychologie und wie sie zu diesem Thema gekommen ist. Ihre Geschichte ist authentisch und klar, kein Wunder, dass Bastienne sehr erfolgreich damit ist. Im April 2019 gewann sie den Deutschen Podcastpreis für ihren Podcast „Ernährungspsychologie leicht gemacht“

Bastienne erzählt von ihrer Jugend als sie Profi-Judoka war und auf der Matte Preise in Wettkämpfen gewann. Nach mehreren Kreuzbandrissen und Operationen, nahm sie viele Kilos zu und somit wurde der Kampf gegen ihre Kilos immer zentraler in ihrem Leben. Ihre Art, damit schließlich gesund umzugehen und Selbstliebe und Selbstakzeptanz zu lernen, führte sie auch auf ihren beruflichen Weg als Ernährungswissenschaftlerin.

Bastiennes Geschichte

Bei meinen Fragen nach ihren täglichen Routinen, ihren größten inneren Dialogen und Ratschlägen die sie angenommen hat in ihrem Leben, öffnet sich Bastienne und macht dir Mut deinen eigenen Weg zu gehen. In ihrer Jugend war Bastienne eine Judo-Athletin und richtig viel am trainieren, leider hatte sie dann einen dreifachen Kreuzbandriss, drei Operationen, und hat insgesamt 25 Kilo zugenommen. Als ehemalige Athletin hat sie fieberhaft versucht abzunehmen und wirklich abgefahrene Dinge gemacht, wie z.B. drei Wochen nicht zu essen. Aber es hat alles nichts gebracht, sie behielt ihr Übergewicht.

Sie mache das Thema Gewicht und Abnehmen zu ihrem Lebensmittelpunkt und studierte Lebensmittelwissenschaften. Interessant war, dass sie danach zwar wusste was auf biochemischer Ebene in ihrem Körper abgeht, aber geholfen hat das leider auch nicht. Erst als sie noch tiefer gegangen ist und durch eigene Recherchen auf die Ernährungspsychologie gestoßen ist, kam die Wende für sie. Sie bekam ihr Gewicht in den Griff und hatte nebenbei auch ein neues Themenfeld gefunden, dass sie erfüllte und für das sie sich fortan engagieren wollte.

Bastiennes Thema

Da die Ernährungspsychologie ein neuartiges Feld war und sie sich nirgendwo einklinken konnte, hat sie einfach ihr eigenes Ding gemacht und ihren Podcast gestartet. Das hat sie allerdings erst einmal heimlich gemacht, in einer Klinik ohne WLAN und vermeintlich völlig abgeschottet. Sie sagte sich, ihre erste Aufnahme wird gemacht, wenn das Micro geliefert wird. Und so saß sie bis morgens um 04:00 an ihrer ersten Folge. Das Interessante, sieh hat keine Werbung gemacht und wurde trotzdem bei iTunes promoted, so kam sie dann von 17 zu 10.000 Downloads pro Folge.

Bastiennes Erfolgstipps

Routinen? Hat Bastienne keine, sie ist eher chaotisch und ungeplant. Wenn sie heute noch eine Folge aufnimmt, weiß sie oft noch nicht, über welches Thema sie spricht. Laut Bastienne sind wir so darauf gepolt irgendwelchen Regeln zu folgen, die von irgendwelchen Menschen aufgestellt wurden und die allgemein gelten sollen, obwohl wir alle sehr verschieden sind. Da steht sie für das genaue Gegenteil: Weg von den Regeln und hin zu individuellen Bedürfnissen und in puncto Ernährung auf das eigene Hunger- und Sättigungsgefühl zu hören.

Ein ganz wichtiger Punkt für Bastienne ist die Selbstannahme: Wenn man sich selbst nicht annimmt und immer gegen sich kämpft, dann bezieht sich das auch aufs Essen. Sie hat das Abnehmen immer als Kampf angesehen und durch ihre Leistungssportmentalität war sie auch immer unglaublich hart zu sich selbst. Es hat Bastienne viel Zeit gekostet einzusehen, dass sie mit sich selbst und ihrem Körper zusammen arbeiten muss und das die kognitive Kontrolle alleine nicht die Lösung ist. Und da gehört Selbstannahme dazu, sie hat Frieden mit sich schließen können.  Wenn Hunger nicht das Problem ist, dann ist Essen auch nicht die Lösung. Bastienne sagt, schau was das eigentliche Problem ist. Wenn ein Essimpuls kommt, hinterfrage dich, ob du wirklich körperlich hungrig bist oder ob du das Problem auch anders lösen kannst anstatt es mit dem Essen zu betäuben.

Letzte Beiträge

Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant

Mit Thomas Hartwig habe ich ein intensives, lehrreiches und unheimlich inspirierendes Interview geführt, das in seiner Gänze zu den Highlights meiner Podcastkarriere gehört. Erfrischend wie ein Schluck aus seinen vergoldeten Filteranlagen reden wir über Schulabbrüche, late callings und den Widrigkeiten einer nach Perfektion strebenden Führungskraft.

A call for European Coworkers
A call for European Coworkers

Das Wochenende vom 18. bis 20. Oktober 2019 war für mich etwas ganz Besonderes und nicht nur, weil ich meine Portugiesisch-Kenntnisse verbessern konnte, es köstlichen Bacalhau gab und ich den besten Portwein getrunken habe. Die Hauptattraktion waren natürlich, viele wunderbaren Menschen im Porto Indieworker Bootcamp zu treffen. Und so entschied ich mich ein neues Projekt zu gründen.

Mythos V: Vom schnellen Erfolg und Yoga-Retreats
Mythos V: Vom schnellen Erfolg und Yoga-Retreats

Unternehmer*innen, die auf der Erfolgsjagd ihre Familie und Freunde komplett vernachlässigen und nur noch Überstunden machen? Kolleg*innen, die ihre Ellbogen ausfahren und scheinbar ohne Rücksicht auf Verluste die Karriereleiter so schnell wie möglich emporsteigen wollen? Kennst du diese Menschen? Auch in uns schlummern falsche Karrierehelden

Gibt es handfeste Tipps um Glück, Sinn und beruflichen Erfolg zu verbinden? Die Antwort gibt’s gleich vorweg: Jein.

Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant

Mit Thomas Hartwig habe ich ein intensives, lehrreiches und unheimlich inspirierendes Interview geführt, das in seiner Gänze zu den Highlights meiner Podcastkarriere gehört. Erfrischend wie ein Schluck aus seinen vergoldeten Filteranlagen reden wir über Schulabbrüche, late callings und den Widrigkeiten einer nach Perfektion strebenden Führungskraft.

mehr lesen
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?

Jörn Hendrik im Interview mit Lisa Koch, selbständige Designerin und Gründerin. Lisa Koch entwickelte ein einzigartiges Workshopkonzept um Kunden innerhalb eines Tages einen ersten Auftritt und Branding zu bieten. Damit geht sie ihren eigenen Gegnern aus dem Weg: lange Meetings, E-Mail-Ketten und schleppenden Erfolg. Ihr Karriereheldentyp? Makerin, die eine starke Unternehmerpersönlichkeit zeigt.

mehr lesen
Vom Raumausstatter zum Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!
Vom Raumausstatter zum Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!

Ob als Key Account Manager, Founder, Berater für Employer Branding, ob als Vertriebler oder handwerklich begabter Raumausstatter – Jörn Hendrik Ast hat als Karrierecoach eine Menge gesehen, Erfolge gefeiert und das Scheitern erlebt. Sein neuer Podcast “New Work Heroes” ist ein Rundumschlag. Warum? Weil wir uns längst nicht so gut mit unseren Waffen, mit unseren Skills und unseren Bedürfnissen auskennen wie unser perfekt getrimmter Lebenslauf anderen weismachen soll. Den neuen Arbeitsplatz und die Arbeit selbst mitbestimmen zu können, ob als Selbständige oder als Angestellter, heißt auch, sich im Klaren zu sein, was wirklich wichtig für die persönliche Entwicklung ist.

mehr lesen

Letzte Beiträge

Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant

Mit Thomas Hartwig habe ich ein intensives, lehrreiches und unheimlich inspirierendes Interview geführt, das in seiner Gänze zu den Highlights meiner Podcastkarriere gehört. Erfrischend wie ein Schluck aus seinen vergoldeten Filteranlagen reden wir über Schulabbrüche, late callings und den Widrigkeiten einer nach Perfektion strebenden Führungskraft.

mehr lesen
A call for European Coworkers
A call for European Coworkers

Das Wochenende vom 18. bis 20. Oktober 2019 war für mich etwas ganz Besonderes und nicht nur, weil ich meine Portugiesisch-Kenntnisse verbessern konnte, es köstlichen Bacalhau gab und ich den besten Portwein getrunken habe. Die Hauptattraktion waren natürlich, viele wunderbaren Menschen im Porto Indieworker Bootcamp zu treffen. Und so entschied ich mich ein neues Projekt zu gründen.

mehr lesen
Mythos V: Vom schnellen Erfolg und Yoga-Retreats
Mythos V: Vom schnellen Erfolg und Yoga-Retreats

Unternehmer*innen, die auf der Erfolgsjagd ihre Familie und Freunde komplett vernachlässigen und nur noch Überstunden machen? Kolleg*innen, die ihre Ellbogen ausfahren und scheinbar ohne Rücksicht auf Verluste die Karriereleiter so schnell wie möglich emporsteigen wollen? Kennst du diese Menschen? Auch in uns schlummern falsche Karrierehelden

Gibt es handfeste Tipps um Glück, Sinn und beruflichen Erfolg zu verbinden? Die Antwort gibt’s gleich vorweg: Jein.

mehr lesen
Mythos III: Führung. Mächtige Autorität oder reines Mindset?
Mythos III: Führung. Mächtige Autorität oder reines Mindset?

Wenn wir über Führung und Führungskräfte nachdenken, dann tauchen oft Assoziationen auf wie Macht, Erfolg, Status und Privilegien. Dabei hat das Prinzip Führung nichts mit alledem zu tun. Führungskraft sein ist eine Einstellung. Die Einstellung dazu Verantwortung zu übernehmen. Nach Hunderten Workshops und Coachings, nach zahlreichen Meetups und Podcasts mit Geschäftsführer*innen, habe ich unzählige Tools und Fragestellungen zum Thema Leadership kennengelernt. Doch heute möchte ich vor allem Christopher Averys Zugang zum Führungsbegriff vorstellen.

mehr lesen
Mythos II  – Wieviel Hollywood steckt in Purpose?
Mythos II – Wieviel Hollywood steckt in Purpose?

Es gibt dieses eine Wort, welches ständig um den Gedanken seine Berufung zu finden kreist. Von dem so viele annehmen, es wäre so eine Art heiliger Akt der Erleuchtung. Es geht um die die Suche nach dem Warum und dem ganz persönlichen Sinn. In diesem Artikel möchte ich den Hype darum ein wenig entzaubern, lasse aber ein wenig Feenstaub dran und entlasse dich mit einer hoffentlich zweckmäßigen Auflösung.

mehr lesen
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant

Mit Thomas Hartwig habe ich ein intensives, lehrreiches und unheimlich inspirierendes Interview geführt, das in seiner Gänze zu den Highlights meiner Podcastkarriere gehört. Erfrischend wie ein Schluck aus seinen vergoldeten Filteranlagen reden wir über Schulabbrüche, late callings und den Widrigkeiten einer nach Perfektion strebenden Führungskraft.

mehr lesen
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?
Wie entwickle ich Produkte, die die Menschen brauchen? Wie schaffe ich mir meinen eigenen Beruf fernab von konventionellen Denkweisen?

Jörn Hendrik im Interview mit Lisa Koch, selbständige Designerin und Gründerin. Lisa Koch entwickelte ein einzigartiges Workshopkonzept um Kunden innerhalb eines Tages einen ersten Auftritt und Branding zu bieten. Damit geht sie ihren eigenen Gegnern aus dem Weg: lange Meetings, E-Mail-Ketten und schleppenden Erfolg. Ihr Karriereheldentyp? Makerin, die eine starke Unternehmerpersönlichkeit zeigt.

mehr lesen
Vom Raumausstatter zum Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!
Vom Raumausstatter zum Unternehmer. Wie ich mit 39 Jahren 6 Berufe lebte und meinen jetzigen einfach erfand!

Ob als Key Account Manager, Founder, Berater für Employer Branding, ob als Vertriebler oder handwerklich begabter Raumausstatter – Jörn Hendrik Ast hat als Karrierecoach eine Menge gesehen, Erfolge gefeiert und das Scheitern erlebt. Sein neuer Podcast “New Work Heroes” ist ein Rundumschlag. Warum? Weil wir uns längst nicht so gut mit unseren Waffen, mit unseren Skills und unseren Bedürfnissen auskennen wie unser perfekt getrimmter Lebenslauf anderen weismachen soll. Den neuen Arbeitsplatz und die Arbeit selbst mitbestimmen zu können, ob als Selbständige oder als Angestellter, heißt auch, sich im Klaren zu sein, was wirklich wichtig für die persönliche Entwicklung ist.

mehr lesen
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant

Mit Thomas Hartwig habe ich ein intensives, lehrreiches und unheimlich inspirierendes Interview geführt, das in seiner Gänze zu den Highlights meiner Podcastkarriere gehört. Erfrischend wie ein Schluck aus seinen vergoldeten Filteranlagen reden wir über Schulabbrüche, late callings und den Widrigkeiten einer nach Perfektion strebenden Führungskraft.

mehr lesen
A call for European Coworkers
A call for European Coworkers

Das Wochenende vom 18. bis 20. Oktober 2019 war für mich etwas ganz Besonderes und nicht nur, weil ich meine Portugiesisch-Kenntnisse verbessern konnte, es köstlichen Bacalhau gab und ich den besten Portwein getrunken habe. Die Hauptattraktion waren natürlich, viele wunderbaren Menschen im Porto Indieworker Bootcamp zu treffen. Und so entschied ich mich ein neues Projekt zu gründen.

mehr lesen
Mythos V: Vom schnellen Erfolg und Yoga-Retreats
Mythos V: Vom schnellen Erfolg und Yoga-Retreats

Unternehmer*innen, die auf der Erfolgsjagd ihre Familie und Freunde komplett vernachlässigen und nur noch Überstunden machen? Kolleg*innen, die ihre Ellbogen ausfahren und scheinbar ohne Rücksicht auf Verluste die Karriereleiter so schnell wie möglich emporsteigen wollen? Kennst du diese Menschen? Auch in uns schlummern falsche Karrierehelden

Gibt es handfeste Tipps um Glück, Sinn und beruflichen Erfolg zu verbinden? Die Antwort gibt’s gleich vorweg: Jein.

mehr lesen
Mythos III: Führung. Mächtige Autorität oder reines Mindset?
Mythos III: Führung. Mächtige Autorität oder reines Mindset?

Wenn wir über Führung und Führungskräfte nachdenken, dann tauchen oft Assoziationen auf wie Macht, Erfolg, Status und Privilegien. Dabei hat das Prinzip Führung nichts mit alledem zu tun. Führungskraft sein ist eine Einstellung. Die Einstellung dazu Verantwortung zu übernehmen. Nach Hunderten Workshops und Coachings, nach zahlreichen Meetups und Podcasts mit Geschäftsführer*innen, habe ich unzählige Tools und Fragestellungen zum Thema Leadership kennengelernt. Doch heute möchte ich vor allem Christopher Averys Zugang zum Führungsbegriff vorstellen.

mehr lesen
Mythos II  – Wieviel Hollywood steckt in Purpose?
Mythos II – Wieviel Hollywood steckt in Purpose?

Es gibt dieses eine Wort, welches ständig um den Gedanken seine Berufung zu finden kreist. Von dem so viele annehmen, es wäre so eine Art heiliger Akt der Erleuchtung. Es geht um die die Suche nach dem Warum und dem ganz persönlichen Sinn. In diesem Artikel möchte ich den Hype darum ein wenig entzaubern, lasse aber ein wenig Feenstaub dran und entlasse dich mit einer hoffentlich zweckmäßigen Auflösung.

mehr lesen