Podcast Folge #3

Wie die New Work Heroes einen komplett neuen Persönlichkeitstest entwickelten und bis jetzt über 2000 Menschen helfen konnten

Ein paar Zahlen: 2045 Menschen haben den Karriereheldentest bisher durchgeführt. 67% Frauen, 30% Männer und 3% anderen Geschlechtern zugehörig. Der Altersdurchschnitt lag bei 37 Jahren, von 18 bis 79 Jahren war jede Altersgruppe vertreten. Auch jede Berufsgruppe war vertreten, seien es Angestellte, Auszubildende, Studierende, CEOs, Akademiker*innen - der Karrieretest hat vor keinem Halt gemacht.

Durch den Karrieretest habe ich die letzten fünf Jahre eine Vielzahl an Daten gesammelt zu den verschiedensten Altersgruppen, Berufsgruppen und vor allem zu den verschiedenen Berufswünschen. In Zusammenarbeit mit dem promovierten Wirtschaftspsychologen Dr. Ernst Roidl habe ich für das im Dezember 2018 erschiene New Work Heroes Arbeitsbuch eine empirische Untersuchung durchgeführt in der wir die Daten von insgesamt 2.045 Teilnehmern auswerteten. Es gab keine bestimmte berufliche Ausrichtung, die über 2.000 Teilnehmer sind keiner bestimmten Berufsgruppe zuzuordnen. Wir konnten anhand dieser Durchmischung unsere ersten Hypothesen aufstellen, die extrem interessante neue Perspektiven auf unser Berufsfeld ermöglichen.

Ein Einblick in die Karriere-Hypothesen

Hypothese 1: Die Karriereheldentypen haben in ihrer Vielfalt kein spezifisches Geschlecht. Die Verteilung der Geschlechter auf die 16 verschiedenen Karriereheldentypen ist gleichberechtigt. Es gibt genauso viele weibliche wie männliche Gründer*innen. Hier die Grafik dazu:

Hypothese 4: Frauen finden mit zunehmendem Alter mehr Mut zur beruflichen Freiheit. Frauen unter 25 gehen eher in Festanstellung als in eine Selbstständigkeit. Frauen ab 50 und drüber entdecken den Weg der Unternehmerin für sich. (Grafik im Download PDF)

Es gibt immer wieder verschiedene Phasen in unserem Leben, wo wir uns beruflich verändern. Am Anfang steht der Start ins Berufsleben, mit allen Varianten von Ausbildung, Studium oder autodidaktischem Selbststudium einer Tätigkeit. Nach ein paar Jahren der Tätigkeit in einem Berufsfeld, kommen wir dann an einen Punkt an dem wir uns entscheiden können auf eine Beförderung hin zu arbeiten, Fragen wie „Werde ich Führungskraft?“ oder etwa „Mache ich mich selbstständig?“. Natürlich gehört es auch zu der Arbeit der New Work Heroes genau diese Veränderungen zu untersuchen, Muster zu erkennen und daraus konkrete Hilfestellungen abzuleiten.

Ressourcen und Downloads

Als Mitglied der New Work Heroes Members Area kannst du zusätzlich zum Shownotes Text auch wertvolle Resourssen und Downloads. Du bist bereits registriert? Dann melde Dich hier zum Mitgliederbereich an.
Dieser Inhalt ist für dich als Mitglied der New Work Heroes Community gedacht. Bitte gib diese Datei nicht an Dritte weiter.

Letzte Beiträge

Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung
Über Selbstorganisation und Mitarbeiterführung

Kim Nena Duggen lernte ich auf dem Silpion-Sommerfest in Hamburg kennen, einem großartigen Ort zum Netzwerken und Wiedersehen. Ihre Geschichte und vor allem tiefes Know-how im Bereich der Selbstorganisation von Unternehmen haben mich gleich fasziniert und so saßen wir uns wenig später gegenüber und nahmen einen  Podcast auf. Ob über Soulbottles, Genossenschaften und die Stärken und Schwächen der Extrovertierten, hier finden sich nun die lehrreichsten Gedanken zu “Papier” gebracht.

Unternehmer*innen zu Weihnachten über Freiheit, Ehrlichkeit und Fuckups
Unternehmer*innen zu Weihnachten über Freiheit, Ehrlichkeit und Fuckups

Ich habe ich Anne Grabs (vom Shift Podcast), Gordon Schönwälder (von den Podcast-Helden) und Lisa Koch (vom Freelance Designer Club Podcast) auf dem Selbstständigentag 2019 im November zusammengeholt für ein Gespräch unter Unternehmer*innen. Was waren unsere Learnings dieses Jahr und was wünschen wir uns für 2020?

Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant
Be water my friend – der ehrliche Karrierecheck mit Thomas Hartwig von Leogant

Mit Thomas Hartwig habe ich ein intensives, lehrreiches und unheimlich inspirierendes Interview geführt, das in seiner Gänze zu den Highlights meiner Podcastkarriere gehört. Erfrischend wie ein Schluck aus seinen vergoldeten Filteranlagen reden wir über Schulabbrüche, late callings und den Widrigkeiten einer nach Perfektion strebenden Führungskraft.