Podcast Folge #3

Wie die New Work Heroes einen komplett neuen Persönlichkeitstest entwickelten und bis jetzt über 2000 Menschen helfen konnten

Ein paar Zahlen: 2045 Menschen haben den Karriereheldentest bisher durchgeführt. 67% Frauen, 30% Männer und 3% anderen Geschlechtern zugehörig. Der Altersdurchschnitt lag bei 37 Jahren, von 18 bis 79 Jahren war jede Altersgruppe vertreten. Auch jede Berufsgruppe war vertreten, seien es Angestellte, Auszubildende, Studierende, CEOs, Akademiker*innen - der Karrieretest hat vor keinem Halt gemacht.

Durch den Karrieretest habe ich die letzten fünf Jahre eine Vielzahl an Daten gesammelt zu den verschiedensten Altersgruppen, Berufsgruppen und vor allem zu den verschiedenen Berufswünschen. In Zusammenarbeit mit dem promovierten Wirtschaftspsychologen Dr. Ernst Roidl habe ich für das im Dezember 2018 erschiene New Work Heroes Arbeitsbuch eine empirische Untersuchung durchgeführt in der wir die Daten von insgesamt 2.045 Teilnehmern auswerteten. Es gab keine bestimmte berufliche Ausrichtung, die über 2.000 Teilnehmer sind keiner bestimmten Berufsgruppe zuzuordnen. Wir konnten anhand dieser Durchmischung unsere ersten Hypothesen aufstellen, die extrem interessante neue Perspektiven auf unser Berufsfeld ermöglichen.

Ein Einblick in die Karriere-Hypothesen

Hypothese 1: Die Karriereheldentypen haben in ihrer Vielfalt kein spezifisches Geschlecht. Die Verteilung der Geschlechter auf die 16 verschiedenen Karriereheldentypen ist gleichberechtigt. Es gibt genauso viele weibliche wie männliche Gründer*innen. Hier die Grafik dazu:

Hypothese 4: Frauen finden mit zunehmendem Alter mehr Mut zur beruflichen Freiheit. Frauen unter 25 gehen eher in Festanstellung als in eine Selbstständigkeit. Frauen ab 50 und drüber entdecken den Weg der Unternehmerin für sich. (Grafik im Download PDF)

Es gibt immer wieder verschiedene Phasen in unserem Leben, wo wir uns beruflich verändern. Am Anfang steht der Start ins Berufsleben, mit allen Varianten von Ausbildung, Studium oder autodidaktischem Selbststudium einer Tätigkeit. Nach ein paar Jahren der Tätigkeit in einem Berufsfeld, kommen wir dann an einen Punkt an dem wir uns entscheiden können auf eine Beförderung hin zu arbeiten, Fragen wie „Werde ich Führungskraft?“ oder etwa „Mache ich mich selbstständig?“. Natürlich gehört es auch zu der Arbeit der New Work Heroes genau diese Veränderungen zu untersuchen, Muster zu erkennen und daraus konkrete Hilfestellungen abzuleiten.

Ressourcen und Downloads

Als Mitglied der New Work Heroes Members Area kannst du zusätzlich zum Shownotes Text auch wertvolle Resourssen und Downloads. Du bist bereits registriert? Dann melde Dich hier zum Mitgliederbereich an.
Dieser Inhalt ist für dich als Mitglied der New Work Heroes Community gedacht. Bitte gib diese Datei nicht an Dritte weiter.

Letzte Beiträge

Improve your Coronability – virtuelles Vertrauen für Teams
Improve your Coronability – virtuelles Vertrauen für Teams

Diese Krise hat uns verwundet. Nicht nur äußerlich. Sondern innerlich. Die Arbeit, wie wir sie kennen, ist vorbei. Unser vormals harmonisches „etwas wird sich verändern“ ist in der Gegenwart angekommen. Mit einem Tempo, das jegliche Bequemlichkeit unmöglich macht und uns leider auch kaum eine Wahl lässt, welchen Weg wir einschlagen wollen. Wir müssen.

Warum es dich stärker macht, wenn du deine Verwundbarkeit zeigst.
Warum es dich stärker macht, wenn du deine Verwundbarkeit zeigst.

Zeige ich meinen Kollegen oder meinem Chef ganz offen, wie ich mich fühle, oder zeige ich meine kalte Schulter? Die Frage danach, ob es Ok ist, wenn du deine Gefühle am Arbeitsplatz zeigst und wie dir das am besten gelingen kann, erörtere ich in dieser Folge und zwar ganz persönlich und offen an eigenen Erfahrungen.

Warum New Work unsere Bildung retten kann. Ein Interview mit der Zukunftsaktivistin Aileen Moeck.
Warum New Work unsere Bildung retten kann. Ein Interview mit der Zukunftsaktivistin Aileen Moeck.

Die Gründerin, Zukunftsaktivistin und Transformatorin Aileen Moeck steht uns im Podcast 35 Rede und Antwort zu einem der schwierigsten Aufgaben unserer gegenwärtigen Zeit: die Bildung zu einem Ort zu machen, der die Zukunft und die Gegenwart zusammen bringt, Kinder nicht mit Wissensbergen erschlägt und gleichzeitig auf ein Leben “danach” irgendwie vorbereitet. Kleinigkeit, oder? In diesem Artikel möchte ich ihr Unternehmen und ihr großartiges Engagement mit “Die Zukunftsbauer” vorstellen.